Suche

Leipziger Buchmesse 2017

In Leipzig war der Katholische Medienverband wieder mit einem Gemeinschaftsstand mit der Vereinigung Evangelischer Buchhändler und Verleger (VEB) und dem Evangelischen Medienverband in Deutschland (EMVD) auf der Buchmesse vertreten. Sowohl die Teilnahme der KM.-Mitgliedsverlage als auch die Besucherzahlen waren sehr erfreulich.

 

Eine Besonderheit in diesem Jahr war die Sonderausstellung Luther. Dem Reformationsjahr angemessen wurden auf 5 Wandelementen verschiedenste Titel zum Themenkomplex rund um Martin Luther und die Reformation präsentiert. Dabei wurden auch von katholischen Verlagen zahlreiche Titel gemeldet. Das Interesse der Besucher war beträchtlich.

Leipzig 2017 - Luther

 

Neben der Präsentation von Titeln hauptsähclich für Endkunden hat sich Leipzig neben Frankfurt inzwischen auch zu einem wichtigen Treff- und Austauschpunkt für Kollegen und Fachpublikum entwickelt. Im Bild VEB-Geschäftsführerin Renate Nolte im Gespräch.

Leipzig - Nolte

 

Ausgebucht war in diesem Jahr die Leseinsel Religion unmittelbar neben dem Gemeinschaftsstand. Ausstellende Verlage können hier kostenlos Autorenlesungen buchen. Die Leseinsel ist ein Angebot der Buchmesse im Rahmen des Kulturprogramms "Leipzig liest".

 

Leipzig 2017 - Leseinsel